Die kleinen Köche

 

 

Es war einmal ... Diesen Anfang kennt ihr sicher aus vielen Märchen. Doch diese Buch ist kein Märchenbuch, zumindest kein reines, sondern ein Kochbuch.

Ein einfaches Kochbuch?

Nein. Wir haben ein ganz besonderes Kochbuch erschaffen, in dem es nicht nur Rezepte, sondern auch die dazugehörigen Geschichten gibt. Wie das Buch entstanden ist, fragt ihr euch? Nun, das ist ein Märchen, das ich euch nicht vorenthalten möchte.

Es war einmal im Sommer auf der Lesebühne des Drachenwinkels. Der Drachenwinkel ist ein zauberhafter Buchladen, der durch das ganze Land reisen kann – und eben eine Lesebühne dabei hat, auf der die Wortmagier ihre Bücher dem Publikum vorlesen dürfen. Auf dem Mittelaltermarkt jedenfalls tummelten sich allerhand Zauberer, Orks, Feen und Elfen. Und jede Menge Zwerge. Zwei der Besucher waren die schwarze Hexe Diana und die grüne Hexe Ann-Kathrin. Die beiden Hexen waren gute Freundinnen und liebten es, Pläne zu schmieden. Als sie nun all die Zwerge um sich herum sahen, fragten sie sich, ob diese Zwerge denn  auch kochen könnten. Die beiden Hexen fragten einige von ihnen, und alle antworteten dasselbe:

Kochen ist doch langweilig! Da kam den Hexen Diana und Ann-Kathrin eine Idee zu einem neuen Plan. "Wir kennen doch so viele Wortmagier, warum fragen wir die nicht mal, ob sie Geschichten über das Kochen schreiben?", schlug die schwarze Hexe Diana vor. Ann-Kathrin, die grüne Hexe, war sofort begeistert. "Dann finden die Zwerge das Kochen sich er nicht mehr langweilig!" So kam es, dass die beiden Hexen viele Eulen an alle Wortmagier schickten und um Geschichten und Rezepte baten. So fanden sie auch viele Freunde, die ihnen halfen, die langweiligen Rezepte mit wunderschönen Zeichnungen und Bildern zu verzieren. Aber nun ab ins erste Abenteuer. Ob Sternenritter-Sandwich, Alien-Burger oder Klabauterklopse: Ihr findet sicher ein Rezept, das ihr jetzt gleich nachkochen könnt!

Liebe Grüße,

Diana und Ann-Kathrin